Wichtiger Auswärtssieg für Lamstedt!
Geschrieben von Admin am 20. November 2015 um 16:59:14
Die Oberliga Damen vom TSV Lamstedt konnten einen wichtigen Auswärtssieg beim TV Meppen holen. Vor dem Spiel waren die Rollen klar verteilt, Meppen mit 3:1 Siegen und Lamstedt 1:3 in die Saison gestartet. Meppen Favorit und Lamstedt Außenseiter. Doch am Ende gewannen die Basketballerinnen vom TSV Lamstedt deutlich und verdient mit 61:49(24:23)

Das Spiel begann ausgeglichen und mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. 5:5 hieß es nach fünf Minuten. Wobei Lamstedt sechs Freiwürfe liegen ließ.
Die Partie blieb weiter hart umkämpft. 11:11 nach acht Minuten. Katharina Warnke brachte die Börde Girls mit vier Freiwürfen 15:11 in Führung.

In Viertel zwei blieb es ein hart umkämpftes Spiel es wurde sich nichts geschenkt. Lamstedt hatte vor allem in der Offensive Probleme.
Ärgerlich war noch das Katharina Warnke ihr drittes Foul und Antonia Schmidt ihr viertes Foul kassierten. Mit einer knappen 24:23 Führung ging es in die Halbzeitpause.

In Viertel drei stellte der TSV die Verteidigung um den Spielfluss vom TV Meppen zu stören. Und das klappte hinten wurden einige Ballverluste erzwungen und vorne führte die erst vierzehnjährige Tuba Poyraz klug Regie, sie brachte immer wieder Kira Marx in Position die neun Punkte in Folge erzielte plus einen Freiwurf von Poyraz und es hieß 34:23 für Lamstedt. Als Luisa Marx mit der Schlußsirene des dritten Viertel einen Dreier zum 41:29 verwandelte sah es gut aus vorm Schlußviertel.

Im letzen Viertel blieb Lamstedt die Spielerisch bessere Mannschaft man erhöhte jetzt auf 20 Punkte Vorsprung. Am Ende leistete man sich ein paar unnötige Ballverluste, der 61:49 Sieg geriet aber nicht mehr wirklich in Gefahr weil Polly Wieber an der Freiwurflinie keine Nerven zeigte.

Wir sind auf dem richtigen Weg, wenn man bedenkt das wir 22 Freiwürfe daneben geworfen haben und die Fehler am Ende am Ende nicht gemacht hätten wäre hier ein viel viel deutlicher Sieg drinnen gewesen. Nächste Woche heißt es gegen Vechta eine genauso konzentrierte Leistung abzurufen um einen weiteren Sieg einzufahren. Nur wenn wir mit der heute gezeigten Intensität zu Werke gehen können wir nächsten Samstag gewinnen. Sagte Trainer Marco Willud nach dem Spiel

Für Lamstedt spielten: Katharina Warnke 15, Tuba Poyraz 14, Kira Marx 14, Luisa Marx 7, Polly Wieber 7, Antonia Schmidt 4, Nicole Grabowski, Katharina Gildenmajster, Christin thom Suden, Luisa Bardenhagen