Basketballdamen aus Lamstedt siegreich im Pokal
Geschrieben von Admin am 23. Februar 2016 um 21:24:43
Im Viertelfinale des Niedersachsenpokals gewann die erste Damen vom TSV Lamstedt beim Tabellenzweiten der Oberliga Ost Braunschweiger SC Acosta mit 66:51(29:25). Jetz geht es im Halbfinale am 02/03 April in eigener Halle gegen den Tabellenführer der 2.Regionalliga SC Weende Göttingen.

Das Spiel begann zerfahren die Defensive des TSV Lamstedt stand ganz gut doch offensive lief noch nicht soviel zusammen. So lag man 0:4 zurück. Doch danch kam auch die Offensive in Schwung. Mit 16:16 ging es ins zweite Viertel. Stark waren die Börde Damen an der Freiwurflinie alle sechs Versuche wurden versenkt.

Im zweiten Viertel blieb das Spiel ausgeglichen. Erst ging Braunschweig mit 22:18 in Führung. Die Antwort der Basketaballdamen aus der Börde war ein 7:0 Lauf zur eigenen 25:22 Führung. Schließlich ging es mit einer 29:25 Führung in die Halbzeit.

In Viertel drei wollte man den Druck und das Tempo weiter hoch halten, das gelang so gar nicht am Anfang. Gerade in der Verteidigung pennte man das ein ums andere mal. Die Quittung war ein 31:34 Rückstand. Eine Auszeit von Trainer Marco Willud war nötig. Die Defense wurde umgestellt und das zeigte Wirkung. Viele Ballgewinne, kluge Entscheidungen in der Offensive und eine gute Freiwurfquote. Und die Börde Korbjägerinnen legten Viertelübergreifend einen 18:0 Lauf hin. 49:34 für Lamstedt. Damit war das Spiel entschieden, zwar versuchte Braunschweig nochmal alles doch die junge Lamstedter Mannschaft spielte das ruhig zu Ende. Zum Schluß stand ein verdienter 66:51 Sieg.

Das war heute eine gute Teamleistung. In einigen Phasen des Spiels leisten wir uns noch zuviele Ballverluste. Wenn wir das abstellen werden wir solche Spiele noch deutlicher beherschen. Im Halbfinale wartet mit der SC Weende Göttinegn ein harter Brocken aber wird werden in Lamstedt alles versuchen um ins Finale einzuziehen. Aber jetzt gilt es die Konzentration hoch zu halten um im Saisonendspurt noch ein paar Siege zu holen. So Traine Marco Willud nach dem Spiel.

Für Lamstedt spielten: Katahrina Warnke 17, Tuba Poyraz 15, Kira Marx 15, Polly Wieber 11, Luisa Marx 4, Antonia Schmidt 4, Katharina Gildenmajster, Luisa Bardenhagen