Aktuelle News
Mitglieder Online
Gäste Online: 2

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 24
Neuestes Mitglied: ybinifob
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Furiose Aufholjagd von den TSV Damen
BasketballDie erste Damen vom TSV Lamstedt aus der Oberliga West haben in einem schon verloren geglaubten Spiel den TV Meppen mit 65:59(29:34) besiegt.
Damit hat man den sechsten Tabellenplatz weiter gefestigt.

Der Gast aus Meppen kam besser ins Spiel und führte nach sieben Minuten mit 9:3. Da war die Defense in Ordnung, doch in der Offensive war es von den Börde Girls in dieser Phase zu wenig. So langsam wurde es besser aber man lies wieder zu viele gute Chancen aus. Lamstedt verkürzte auf 10:12, durch einige Nachlässigkeiten in der Defense kassierte man einen 0:7 Lauf. Mit 10:19 ging es ins zweite Viertel.

Diesmal hatte der Gastgeber den besseren Start und verkürzten durch Polly Wieber und Nicole Grabowski auf 17:21. Die Gäste trafen jetzt einige Freiwürfe zum 24:19. Katharina Warnke und Luisa Marx verkürzten auf 25:26. Doch die Führung konnte der TSV sich nicht holen. Mit einem 29:34 Rückstand ging es in die Halbzeit.

Für das dritte Viertel hatte man sich viel vorgenommen. Doch in der Defense war man nicht konzentriert genung und so lag man schnell 31:42 zurück. In der Offensive fiel dem TSV fast nichts mehr ein und die geforderten Spielzüge konnten nicht umgesetzt werden. Meppen traf jetzt fast jeden Wurf und so hieß es bei noch einer Minute im dritten Viertel 56:37 für den TV Meppen. Das Spiel schien entschieden. Mit einem deutlichen 41:56 Rückstand ging es insletzte Viertel.

In Viertel vier wurde die Defense umgestellt und man schwor sich nochmal als Team ein. Angeführt von Kira Marx und Tuba Poyraz legte man einen 14:0 Lauf hin. Noch fünf Minuten zu spielen und es hieß nur noch 55:56. Man blieb druckvoll in der Defense und man sah Meppen an wie die Verunsicherung wuchs. Sechs Punkte von Kira Marx, Tuba Poyraz und Antonia Schmidt brachte den TSV mit 61:58 in Führung. Von Meppen kam jetzt nichts mehr und der TSV brachte das Spiel mit 65:59 nach Hause.

So was gibt es nur im Basketball. Wir waren nicht gut im Spiel aber haben weiter an uns geglaubt und der Gegner sah sich schon als Gewinner und das ist immer gefährlich. Jetzt genießen wir das und werden uns dann ab Dienstag auf das Auswärtsspiel in Vechta vorbereiten. So Trainer Marco Willud nach dem Spiel.

Tuba Poyraz 16, Polly Wieber 13, Kira Marx, Luisa Marx 8, Antonia Schmidt 6, Katharina Warnke 6, Nicole Grabowski 4, Luisa Bardenhagen





(Bild anklicken zum vergrößern)

Ereignisse
<< Juni 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Keine Ereignisse.

Shoutbox
You must login to post a message.

05.06.2015 um 11:07
Klasse!! Grin

03.06.2015 um 09:39
Shoutbox nun aktiv ! Wink