Aktuelle News
Mitglieder Online
Gäste Online: 3

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 24
Neuestes Mitglied: ybinifob
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
U17 gewinnt Krimi in Braunschweig!
BasketballIm Spitzenspiel der Basketball Landesliga Niedersachsen gewann die weibliche U17 vom TSV Lamstedt bei Eintracht Braunschweig mit 56:53(25:28)
Damit ist man weiter Tabellenführer.

Lamstedts Mädels hatten den besseren Start nach sechs Minuten führte der TSV mit 11:4. Braunschweig erhöhte die Intensität in der Verteidigung ,doch davon ließen sich vor allem Kira Marx und Tuba Poyraz nicht beeindrucken. Mit 19:13 für Lamstedt ging es ins zweite Viertel.

In Viertel zwei lief dann nicht mehr viel zusammen bei den Börde Girls. In der Offensive verlor man zu oft den Ball und in der Verteidigung war man nicht Aufmerksam genug. Und plötzlich ging die Eintracht in Führung. Lamstedts Basketball Mädels lagen zur Halbzeit mit 25:28 zurück.

In Viertel drei ging es immer hin und her. Lamstedt ging mit 29:28 in Führung. Dann führte Braunschweig 34:29. Und nach 25 Minuten wieder Lamstedt mit 37:34. Ins Schlußviertel ging es mit einer 40:39 Führung für Braunschweig.

In Viertel vier erhöhte Braunschweig schnell auf 44:39. Doch Kira Marx und Kyra Harms drehten den Spielstand in ein 46:44 für Lamstedt. Doch die Eintracht ließ nicht locker und spielte jetzt geschickt in der Offensive und ging bei noch zwei Minuten Spielzeit mit 50:46 in Führung. Doch die an diesem Tag überragende Kira Marx schlug mit sechs Punkte in Folge zurück. 52:50 für Lamstedt. Braunschweigs Haertle per Dreier zum 53:52. Jetzt zum denkbaren ungünstigsten Zeitpunkt verlor der TSV den Ball. 17 Sekunden zu spielen und Einwurf für Braunschweig. Lamstedt versuchte gleich die Passwege zuzustellen, das zeigte Wirkung. Lotta van Looy klaute den Ball und passte den Ball zu Tuba Poyraz die wurde auf dem Weg zum Korb hart attackiert aber der Foulpfiff blieb aus. Antonia Schmidt griff sich den Rebound und wurde gefoult. Sieben Sekunden noch zwei Freiwürfe für Schmidt. Und sie zeigte keine Nerven und verwandelte beide zur 54:53 Führung. Ein Angriff noch für Braunschweig und Tuba Poyraz klaute dem Aufbau von Braunschweig den Ball und passte den Ball zu Kira Marx und die machte mit dem Schlußpfiff das 56:53.

Das war ein wahrer Krimi in dem meine Mädels in der entscheidenen Phase die nerven behielten. Jetzt kommt es am 13.03 im Rückspiel in Lamstedt zu einem wahren Endspiel um die Meisterschaft. So Trainer Marco Willud nach dem Spiel

Für Lamstedt spielten: Kira Marx 27, Tuba Poyraz 15, Antonia Schmidt 10, Kyra Harms 2, Lotta van Looy 2, Luisa Bardenhagen, Maleen Grell und Katharina Gildenmajster
Ereignisse
<< März 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Keine Ereignisse.

Shoutbox
You must login to post a message.

05.06.2015 um 11:07
Klasse!! Grin

03.06.2015 um 09:39
Shoutbox nun aktiv ! Wink